18 areas of life (https://youtu.be/_ntKfkGnvMA)

Career, body, friends, relationship to yourself, bad habbits, partnerrelationship, sex, romance, fear/ anxiety, participation in your family, money, time, home, beeing organized, learning, fun, spirituality, health (Karriere, Körper, Freunde, Beziehung zu sich selbst, schlechte Gewohnheiten, Partnerschaft, Sex. Romantik, Angst / Angst, Teilnahme an Ihrer Familie, Geld, Zeit, Zuhause, organisiert sein, Lernen, Spaß, Spiritualität, Gesundheit)

Zwölf Bereiche meines Lebens (aus Lauren Handel-Zander: Hier geht’s um dich, Kapitel eins)

Selbst: Selbstbild, Persönlichkeit, Gewohnheiten

Körper: Gesundheit, Gewicht, Aussehen

Liebe: Beziehungen, Ehe, Sex & Romantik

Spiritualität

Karriere: Business, Arbeit, Schule

Geld: Einnahmen, Rücklagen, Umgang mit Geld

Zeit: Beziehung zu Zeit, Pflichten, Zeiteinteilung

Zuhause: wo du lebst, dein Raum

Familie: Kernfamilie, erweiterte Familie, Eltern sein

Freunde: alte und neue Freunde

Spaß und Abenteuer: Zeit für dich, Ferien, außerschulisches Lernen

Gemeinschaft: Teilhabe an der Gemeinschaft

Aufgabe 1

Drei Dinge, die ich in meinem Leben erreicht habe (Hilfsweise frage ich einen Freund.): ….

Aufgabe 2

a) In allen zwölf Bereichen meines Lebens schreibe ich meine Träume auf. (Sagen, was ich will.) Dabei bin ich genau, ehrlich, präzise und detailreich. Ich schreibe so, dass mich der Inhalt inspiriert, mich aufwühlt, mir vielleicht sogar ein bisschen Angst macht. Ich schreibe meine Träume in der Gegenwartsform, so, als hätte ich sie schon umgesetzt. Ich konzentriere mich auf das, was ich will:….

b) Ich wähle drei Bereiche aus, um die ich mich besonders kümmern will, obwohl ich mich mit ihnen am wenigsten auseinandersetzen will, weil ich mich in diesem Bereich schon aufgegeben habe oder schon so oft über eine Veränderung nachgedacht habe : ….

Aufgabe 3

Nachdem ich meine Träume in den zwölf Bereichen aufgeschrieben habe, schaue ich mir an, wie mein Leben in allen Lebensbereichen gerade aussieht und schätze es auf einer Skala von eins bis zehn, von unerträglich (1) bis paradiesisch (10), über schmerzhaft 9, schlecht 8, enttäuschend 7, lahm 6, in Ordnung 5, ziemlich gut 4, glücklich 3, außergewöhnlich 2, ohne den aktuellen Zustand zu beschreiben….

Aufgabe 4

Ich beschreibe, wie mein Ist-Zustand in jedem Bereich gerade aussieht. Ich beschreibe alle Schwierigkeiten und Erfolge detailreich. Ich schreibe jede noch so unwichtige Begründung auf, warum ich meinen Ist-Zustand so bewertet habe und warum ich daran glaube, dass ich meine Träume nicht erreichen kann, will oder darf. …

Beispiel zum Themenbereich Zeit (Beziehung zur Zeit, Pflichten, Zeiteinteilung:

Traum: Ich freue mich auf den Tag, ich folge einem Plan, in dem ich mich wiederfinden kann. Ich habe Zeit für meine berufliche Weiterentwicklung, für meinen Partner, für ein gesundes Leben, für eine persönlich Entwicklung. Ich bin zufrieden und voller Lebensfreude. Ich bewege mich mit Freude und Leichtigkeit zwischen den verschiedenen beruflichen Aktivitäten. Meine Arbeit ist dienlich, erfolgreich, Erfolg versprechend, förderlich, fruchtbar, geeignet, günstig, gut, lohnend, nachhaltig, nutzbringend, nützlich, ökonomisch, sinnvoll, von Nutzen, vorteilhaft, wirksam, wirkungsvoll, zuträglich, zweckmäßig (effizient). Meine Aufgaben sind sinnvoll und bedeutsam und ich konzentriere mich auf jede von ihnen. Ich bin kreativ und einflussreich, wenn ich arbeite. Ich bin der Herr über das, was ich tun muss und tun will. Ich nehme mir Zeit zu planen, zu delegieren und auszuführen. Ich beschließe meine Tage voller Zufriedenheit und Begeisterung. Ich liebe mein Leben.

Bewertung meiner aktuellen Situation auf einer Skala von eins bis zehn: fünf

Beschreibung meiner gegenwärtige Realität: Mein Leben ist aus der Balance. Die Arbeit nimmt mich ein, saugt mich auf. Ich mache viele Überstunden und wenn ich nach Hause komme, schlafen die Kinder schon. Ich habe keine Kraft mehr für Gespräche mit meiner Frau und schaue fern, um herunterzukommen. Und am nächsten Tag fängt alles von vorne an. Früher hatte ich Spaß am Leben und spielte Cello. Auf der Arbeit bin ich immer in Alarmbereitschaft und hetze von einem Meeting zum nächsten.

Begründung meiner Einschätzung: Ich kann mir meinen Traum nicht erfüllen, weil meine Arbeit so anstrengend ist. Die Wirtschaftslage ist schlecht und wir tun alles, um unsere Kunden zu halten. Mein Chef hört nicht auf mich und ich will mich nicht aufdrängen. Meine Mitarbeiter tragen keine Verantwortung, sie sind inkompetent und ich muss ständig ihre Fehler ausbügeln.

Nacharbeit 1

Ich lese mir meine 12 Träume laut vor. ( Wie klingen sie, wie fühle ich mich dabei? Bin ich aufgeregt, habe ich ein mulmiges Gefühl?)

Nacharbeit 2

Meine Träume zu den drei Lebensbereichen, um die ich mich besonders kümmern will, die mir momentan am wichtigsten sind, lese ich drei guten Freunden vor, während sie mir gegenüber sitzen.

Achtung: Wenn ich nervös bin, weil der Traum mir wichtig ist oder ich mich für ihn schäme, dann sag ich das. Wenn ich ihre Kommentare nicht hören will oder aber ein bisschen Applaus brauche, dann sag ich das. Ich bin mutiger, offener und verletzbarer, als ich jemals in ihrer Gegenwart war.

Kategorien: Perfekte Tage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen