Die endgültige Trennung von einem Menschen, mit dem man groß und alt geworden ist, mit dem man fast das ganze Leben verbunden war, tut weh. Inspiriert von diesem Verlust entstanden die ersten Lieder. Die Musik, die mir in der Jugend half, mein Studium zu finanzieren, half mir nun die Trauer zu ertragen. Der Zufall, vielleicht aber auch Gottes Fügung, erlaubte mir die Begegnung mit lieben Menschen, die mich bestärkten, auch weiterhin an der Musik festzuhalten. Ich traf Menschen, deren Liebe, Anmut, Schönheit aber auch Verletzlichkeit mich zu weiteren Liedern befähigte. Ihnen begegnet zu sein, bereichert mein Leben ungemein. Sie haben mich mit Schmerz an mein altes Leben erinnert und mich erleben lassen, welch wunderbare Momente, Augenblicke mein Leben noch erwarten lässt. Sie haben mich aber auch gelehrt, dass wir die wahre und endgültige Liebe nur in uns selbst finden, ernst dann ist diese tiefe Sehnsucht satt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen